Empowerment für Menschen mit Beeinträchtigung

 „Ich bleibe auf der Suche nach etwas Verbindendem“

 

Wie Menschen mit geistiger Beeinträchtigung Verantwortung für sich übernehmen

In der Fortbildung wird der Frage nachgegangen wie Menschen mit geistiger Behinderung aus Abhängigkeit und Dauerversorgung in  ihren Einrichtungen zu mehr Eigenverantwortung und Selbstständigkeit geführt werden können.

Es geht um folgende Schlüsselbegriffe:

  • Gleichberechtigung

  • Selbstbestimmung

  • Selbstverantwortung

Um diese Ziele zu erreichen geht es um die Betreuungsmethodik, die unabhängig  vom Grad der Behinderung  angewandt wird:

  • richtigesZuhören

  • angemessene Sprache

  • Aufstellen und Verändern von Regeln

  • Mitbestimmung und Gleichberechtigung der BewohnerInnen

An Fall- und Lehrbeispielen sowie illustrierten Arbeitsbögen für den Alltag wird das Thema „Anleitung zur Selbstständigkeit“ vertieft.

 

Ort:                         Seminarraum „Jule“ in Eppan

Zeit:                        18.11.2016 von 9.00 – 17.00 h

Leitung:                Angelika Kurz, Diplom Sozialpädagogin, Erwachsenenbilderin (M.A.),

                                Mediatorin, Staatlich anerkannte Erzieherin, Bozen/Köln

Veranstalter:       Sozialgenossenschaft „Jule“, jule@rolmail.net, T. 3334088882

Gebühr:                90,00 Euro

Management in sozialen Organisationen Zertifikatskurs für Führungskräfte in Erziehungseinrichtungen

Das Führen eines sozial-wirtschaftlichen Unternehmens ist ohne moderne Management-methoden heute nicht mehr möglich. Diverse Rahmenbedingungen, wie zunehmender Wettbewerb mit privaten Anbietern, leere öffentliche Kassen und eine Gesetzgebung, die enge Grenzen zieht, gestalten die Managementaufgabe wesentlich komplexer als in anderen Organisationstypen.

Daraus ergeben sich besondere Probleme etwa in den Bereichen Personalführung, Controlling oder Finanzierung, die eine  speziell auf Non-Profit-Organisationen zuge- schnittene Betrachtung und Lösung erfordert.

​​

Als (angehender) Geschäftsführer, Einrichtungsleiter, Abteilungsleiter verfügen sie aufgrund Ihrer Ausbildung als Werkerzieher über entsprechende Vorkenntnisse, die Sie aber im Rahmen dieses Zertifikationskurses auf die besonderen Belange sozial-wirtschaftlicher Unternehmen aus- richten möchten. Oder sie sind von ihrer Ausbildung her eher sozialpädagogisch vorgebildet und möchten im Laufe Ihrer beruflichen Entwicklung erworbene Positionen durch weitere Management- Kompetenzen untermauern.

In beiden Fällen bieten wir Ihnen mit diesen Zertifikatskurs in sieben Blöcken an insgesamt 21 Tagen die Management Kenntnisse und Führungsfähigkeiten, die eine Situation zunehmender Wettbewerbs erfordert.

Voraussetzungen/Zielgruppe:

Ausbildung im Bereich Werk- und Arbeitserzieher, Sozialpädagogik, Sozialarbeit

 

Berufserfahrung  von mindestens 2 Jahren in diesen Bereichen

 

Referenten: Verschiedene Fachreferenten

 

Termin kostenlose Kursvorstellung:

Montag 29.05 17 in unserem Seminarraum in Eppan

Voranmeldung unter jule@rolmail.it oder 333.408.8882 ist erwünscht.

 

Kursbeginn: Herbst 2017

 

Gebühr: Wird noch festgelegt

    Beratung – Coaching – Mediation

Wir sind spezialisiert auf Beratung, Coaching und Mediation. Verhaltenstraining und Qualifizierungs-maßnahmen runden unser Angebot ab. Dazu gehören Seminare zu erfolgreicher Kommunikation und Konfliktlösung, Teamentwicklung, Selbst- und Zeitmanagement sowie Krisenbegleitung vor allem  im persönlichen und familiären Bereich.

Als Sozialgenossenschaft für sozial-strukturelle Belange haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, bestehende Potentiale zu stärken und Kompetenzen im zwischen-menschlichen Kontakt, in der Kommunikation und im Konflikt-management  zu optimieren.

 

Sie erreichen uns:

Sozialgenossenschaft J U L E

Büro: Bozen/Eppan

Tel. 3334088882

www.juleonline.net

E-Mail: jule@rolmail.net

Rahmnbedingungen

Beratung und Coaching

 

Mit Interessierten werden vorab die Rahmenbedingung für die Zusammenarbeit in den Sitzungen, wie Ziele der Beratung vereinbart. Anzahl, Dauer, zeitlicher Abstand und Kosten der einzelnen Sitzungen werden vorher  festgelegt.

Je nach Thema und Umfang der Beratung, dauern die Beratungs-gespräche erfahrungsgemäß 3 bis 15 Sitzungen. Eine Intensivberatung im Rahmen von 1 bis 2 Tagen ist  möglich.

Im Mittelpunkt steht stets der Mensch mit seinen Anliegen!

Coaching findet in Gruppen oder mit Einzelpersonen statt. Hier werden die einzelnen Sitzungen je nach Bedarf festgelegt. Eine Coaching-Sitzung dauert zwischen 2 und 4 Stunden.

Mediation

Kosten und Dauer der zertifizierten Mediationstätigkeit hängen vom Umfang und den Schwierigkeiten des Einzelfalles ab. Die Spesen werden auf Stundenbasis festgelegt und von den Konfliktparteien  in der Regel gemeinsam getragen.

Im Durchschnitt genügen bei Mediationen  in Familien- und Vermögensbereich sowie bei allgemeinen   Konflikten vier bis zehn  Sitzungen, um zu einer einvernehmlichen Lösung zu gelangen.

Große Überschrift

© 2023 by Name of Site. Proudly created with Wix.com